Ginseng – das Gold Asiens

Gerne möchte ich Dir heute den Ginseng – ein altes Heilmittel aus Asien vorstellen.

In Asien wird Ginseng als das “Gold” Asiens bezeichnet. Seine Wirkung grenzt schon fast an Zauberei, doch er ist vielfältig einsetzbar.

Suppen mit Ginseng, eine in China sehr häufige Art der Einnahme, haben eine das Qi (Lebensenergie) belebende, stärkende Kraft. Davon profitieren nicht nur ältere Menschen, sondern auch Genesende oder erschöpfte Burn-Out-Patienten mit verminderter Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit. Außerdem steigert Ginseng die Koordination und die Gedäachtnisleistung durch eine bessere Versorgung des Gehirns mit Sauerstoff. Auch die Bildung von antioxidativer Stoffe sowie der Stoffwechsel werden angeregt.

Darüber hinaus soll Ginseng auch dank der vielen Mineralstoffe ( Magnesium, Spurenelemente von Eisen und Zink und Vitamine aus der B-Gruppe, einschließlich Vitamin B12) bei fast jeder leichten Erkrankung die Heilung beschleunigen.

Wenn Du Ginseng regelmäßig einnimmst, zeigt er eine stimmungsaufhellende Wirkung und kann leichte Depressionszustände lindern. Die Wurzel wirkt weiterhin entzündungshemmend und blutfettsenkend. Allerdings darfst Du nicht erwarten, dass dies nach dreimaligem Einnehmen geschieht. Meistens stellen sich die erwünschten Effekte erst bei längerfristiger Einnahme ein.

Achtung bitte, denn Ginseng-Präparate können Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten haben. So kann die belebende Wirkung in Verbindung mit Koffein oder Tein zu Bluthochdruck und Schlaflosigkeit führen. Bei sehr empfindlichen Personen können Durchfall und Übelkeit auftreten.
Da Ginseng den Blutzuckerspiegel beeinflussen kann, sollten Diabetiker entsprechende Mittel nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt oder Heilpraktiker nehmen. Gleiches gilt für Arteriosklerose, Bluthochdruck und für Menschen, die blutverdünnende Medikamente nehmen.

Wenn Du mehr über das „Gold“ Asiens erfahren möchtest, so findest Du weiterführende Literatur bei Natalia Leutnant in ihrem Buch „Ginseng, Taigawurzel, Rosenwurz, Adaptogene – Wunderpflanzen für die heutige Zeit.

Es klingt fast wie Zauberei – doch dem Ginseng wird die Heilung am meisten zugeschrieben. Es lohnt sich, dieses Buch zu lesen, wenn Du nach Wegen suchst, um Dir selbst zu helfen.