Newsletter der Kraftquelle Mensch im März 2019

Hallo liebe Leserin, lieber Leser,

kennst Du das, Deine “innere Stimme” oder Deine “Geistige Führung” spricht zu Dir, sagt Dir “nimm besser diesen Weg, da ist kein Stau” oder “esse lieber Kartoffeln statt Nudeln” oder “sag das Event ab und ruhe Dich lieber mal aus”…..?

Wenn Du schon gut mit Deiner Intuition verbunden bist, dann folgst Du diesen gutgemeinten Tipps und erlebst nur Gutes.

So ist es mir ergangen und das möchte ich mit Euch teilen. Nach einem sehr anstrengenden Seminarwochenende hatte ich montags frei. Es war herrlicher Sonnenschein (Anfang Februar), die Vögel zwitscherten schon munter und die Sonne lockte mich raus. Also zog ich mich an und ging bei uns den Berg hoch. Als ich oben ankam, sagte meine Führung, “Setze Dich bitte ins Gras”…..zuerst dachte ich, “Okay, warum denn das?” doch ich folgte der Anweisung und setzte mich so ins Gras, dass die Sonne meinen Rücken wärmte und ich einen Blick über das Saartal hatte. Ich beobachtete die Schmetterlinge, hörte den Vögeln zu und war ganz verschmolzen mit der Natur. Ich spürte, wie mein ganzer Körper die Energie von Mutter Erde in sich aufnahm, es fühlte sich phantastisch an.

Nach einer Weile, sagte meine Führung: “Gehe bitte an den Apfelbaum und lehne Dich mit dem Rücken dagegen.” Ich tat, wie mir empfohlen und war ganz überrascht, wie sehr mich der Apfelbaum energetisch auftankte.

Zu Hause angekommen, schaute ich mir direkt an, welche Bedeutung der Apfelbaum hat. Wenn Du es auch wissen möchtest, dann klicke einfach auf diesen Link: Der Apfelbaum

Oft werde ich gefragt, “Wie erkenne ich denn, wer da mit mir spricht?”

Der fortgeschrittene Meditierende hat gelernt, im Kontakt mit der inneren Stimme einen inneren Dialog zu seinem Geistigen Helfer und/oder zu seinem Meister (Geistführer) aufzubauen. Er erkennt sofort “Seine” Stimme und kann sie von dem normalen Geplapper im Kopf unterscheiden.

Wenn diese Stimme das erste Mal mit Dir sprichst, weißt Du ganz genau “Wow, das ist eine Botschaft”. Diese Stimme fühlt sich ganz anders an als das normale “Geplapper” in Deinem Kopf.

Um zu überprüfen, ob die Stimme von der Geistigen Welt oder von Dir selbst kommt, habe ich drei Vorschläge:

Nehme Dir Zeit. Gott und die Geistige Welt lassen uns immer genügend Zeit zu vernünftigen Entscheidungen. Wenn wir uns ehrlich selbst prüfen, deckt Gott dann oft schon bald unsere wahren Motive, falsche Ideen und verführerische Gedanken auf. Seine Impulse bleiben dagegen auf eine gute Weise bestehen und werden uns in unserem Bewusstsein immer wichtiger.

Beziehe Deine inneren Wunden mit ein. Wir alle sind von uns selbst und anderen seelisch verletzt worden und reagieren oft genug überzogen ängstlich, wütend oder misstrauisch. Deshalb sei Dir selbst gegenüber ehrlich: Wo sind Deine persönlichen wunden Punkte? Aus welchem Motiven entstehen die Gedanken und Bilder in Deinem Inneren? Sehr schnell reden wir uns ein, dass Gott etwas von uns möchte, aber es sind nur unsere eigenen ungeheilten Wunden, die sich hier melden. Bedenke immer, dass mancher zuerst gut klingender Impuls auch aus Deinem eigenen verletzten Inneren kommen kann.

Lerne Deine Neigungen kennen. Unsere Neigungen können unsere Frequenz, auf der wir die Geistige Welt empfangen, empfindlich stören. Wenn ich zum Beispiel voller Vorurteile gegenüber Ausländern bin und niemals nach Indien reisen würde (da dort ja alle Frauen vergewaltigt werden), dann wird Deine innere Stimme Dir wohl keine Reise nach Indien empfehlen. Wenn Du also vermehrt etwas “hörst”, dass ohnehin schon Dein Leben prägt, nehme Dir Zeit und überprüfe, ob dieser anhaltende Impuls nicht eher aus Deinem Herzen oder von Deinen Überzeugungen stammt

***

Hast Du schon von den Freitagsdemonstrationen der Schüler gehört?

Unter “Fridays for Future” setzen sie sich für den Klimawandel ein. Ich möchte Dich einladen, die Schüler in jeglicher Form zu unterstützen, denn sie beweisen den Mut, den viele Erwachsene nicht aufbringen.

Wir können sie energetisch am 15. März bei ihrer Riesenkundgebung unterstützen oder wir können selbst daran teilnehmen. In allen Städten gehen die Schüler für Kundgebungen auf die Straße.

Eine liebe Bekannte, die den Film “Awake” herausbrachte, schrieb dazu:

“Wie oft, wenn es darum geht, unser Handeln “zum Besten allen Lebens auf der Erde” zu verändern, hören wir die resignierten Worte “Ja aber, wenn ich das alleine tue, ändert es ja sowieso nichts!”

(Vielleicht hast Du Dich selbst schon einmal dabei ertappt, dies zu denken!?)

Diese Art zu denken haben wir gelernt, sie ist uns vertraut, aber sie macht uns zu Opfern, anstatt uns zu kraftvoll Handelnden zu machen.

Allein Deine tägliche Entscheidung darüber, was Du Dir und Deiner Familie zum Essen einkaufst, hat einen großen Einfluss auf den ganzen Planeten. Greift jemand zum Beispiel nach Fleisch aus Massentierhaltung, dann handelt er/sie als Auftraggeber für unendliche Tierqual, Klimaerwärmung, das Abholzen von Regenwäldern, Wasserverschwendung, Co2-Emission durch weite Transportwege von Futter und Fleisch. Entscheidest Du Dich aber für pflanzliche Nahrung aus ökologischer, regionaler Landwirtschaft, dann unterstützt Du die Biobauern Deiner Umgebung dabei, dass ihre Betriebe wachsen können.

“Jeder von uns kann einen Unterschied bewirken. Jeder von uns isst zumindest zwei bis drei Mal am Tag. Und jeder Akt von bewusstem essen, zu wissen, was die Konsequenzen sind, die dein Essen hat, zu wissen, was du isst, verändert die Welt.”

So einfach ist das – und so wirkungsvoll.

DEIN LEBEN ZÄHLT

Deine tägliche Entscheidung darüber, wie Du isst, wie Du Deine Wäsche wäschst, was Du anziehst, wie Du Dich über diesen wundervollen Planeten bewegst, womit Du Dich wäschst, jede Deiner Kaufentscheidungen hat Wirkung auf alles Leben.

Statt Google kannst Du Dir mit Ecosia, eine Suchmaschine einrichten, die ihre Erlöse dafür verwendet, um Bäume zu pflanzen.

Inspirierende Gespräche darüber, wie das bestehende System verändert werden kann, wie wir selbst zur Veränderung werden können, die wir so dringend benötigen und wie jeder sein individuelles Potential zur Entfaltung bringen kann, erwarten Dich beim (gratis) Online Summit der Pioneers of Change. https://pioneersofchange-summit.org/

Du siehst, BEWUSSTSEIN ist der Schlüssel für ein Leben, in dem wir uns trauen, unser Potential zur Entfaltung zu bringen und in dem wir verantwortungsvoll leben.

Hier möchte ich gerne nochmals auf unsere Ausbildung zum Heil-Energetic-Coach verweisen, denn sie ist ein direkter und nachhaltiger Weg in (d)ein neues Bewusstsein. Bitte hier klicken für mehr Informationen

Wir haben noch ein paar Plätze und freuen uns, wenn Du im September mit dabei bist.

Weitere Informationen dazu findest Du hier:

***

Der März schenkt uns die Vorfreude und die Ahnung von Frühling. Ich wünsche Dir, dass Deine Tage von Freude erfüllt sind.

Danke, dass wir beide über diese Mail miteinander verbunden sind und danke für´s Lesen und Weiterleiten.

Mitten aus meinem Herzen sende ich Dir einen lieben Gruß

Silvie

Du hast den Newsletter weitergeleitet bekommen und Du möchtest ihn jetzt selbst abonnieren? Hier kannst Du Dich kostenfrei eintragen: Newsletter-Anmeldung

Du hast diese E-Mail erhalten, weil Du Dich mit der E-Mail “silvie@kraftquelle-mensch.de” für den Newsletter von Kraftquelle Mensch eingetragen hast. Wenn Du diesen nicht länger empfangen möchtest, kannst Du Dich hier abmelden: Abmelden

Kraftquelle Mensch – Silvie Hunsinger
Kalenfelsstraße 3a
54290 Trier
Germany