Newsletter der Kraftquelle Mensch im November 2018

Liebe Leserin, lieber Leser,

 kennst du dieses Gefühl? Eines Morgens wirst du wach, du fühlst dich glücklich und erleichtert und du hast dieses innere Wissen: “Ich bin gut so, wie ich bin und ich muss mich nicht mehr beweisen”.

Es ist ein paradiesischer Zustand, denn plötzlich fallen dir all die Schuppen von den Augen, die das wahre Sehen und Erkennen unmöglich machten. Du bist frei! Du brauchst niemanden mehr zu überzeugen, Du kannst die anderen lassen und alles ist einfach gut so, wie es ist.

Ich wünsche dieses Gefühl jedem Menschen.

Auch wenn viele von euch es nicht glauben mögen, wir alle – und ich meine wirklich alle – können dieses wunderschöne, erfüllende Gefühl erfahren. Es scheitert einzig daran, dass manche von uns sich nicht trauen, sich für dieses wundervolle Gefühl zu öffnen. Manche von uns können nicht daran glauben, dass sie es verdient haben. Und wieder andere von uns sind so sehr in den “Tretmühlen” des Alltags mit seinen ganzen Verstrickungen festgefahren, dass sie keinen anderen Weg mehr erkennen, auch wenn er direkt vor ihrer Nase liegt.

Doch auf unsere Seele ist Verlass. Sie macht uns durch unseren Körper darauf aufmerksam, dass wir dabei sind gegen uns selbst zu handeln und nicht auf die Signale unserer Seele zu hören. Anfangs reagiert unser Körper mit Erschöpfung und Müdigkeit. Ignorieren wir diese Zeichen, kann es sein, dass uns unsere Lebensfreude abhandenkommt. Irgendwann landen wir in einem Burnout oder unsere Seele macht uns mit Hilfe anderer Erkrankungen darauf aufmerksam, dass wir massiv gegen uns selbst und unsere Natur handeln.

Auf diese Signale gilt es zu hören und ihre Botschaft zu entschlüsseln – die Antennen nach innen zu richten und zu verstehen, was wir tun können, um uns wohl zu fühlen und energetisch im Fluss zu sein.

Seit dem 10.10.1992 findet jährlich der internationale Tag der “Seelischen Gesundheit” statt. Unterschiedlichste Organisationen weltweit setzen sich für die Förderung der seelischen Gesundheit ein und versuchen verstärkt über psychische Erkrankungen aufzuklären.
Leider zeigt die Praxis, dass es bei psychischen Erkrankungen immer noch viel Scham oder die Angst vor einer Stigmatisierung gibt, so dass nur von wenigen Menschen Hilfe in Anspruch genommen wird.

Psychische Erkrankungen, allen voran Angsterkrankungen, Depressionen sowie Alkohol- und andere Suchterkrankungen, zählen heute zu den führenden Gesundheitsproblemen. Tausende Deutsche leiden an extremer Erschöpfung. Viele enden im Burn-Out, welches statistisch zu den Depressionen gezählt wird. Nur eine kleine Anzahl der Menschen, die an psychischen Erkrankungen leidet, erhält nach Angaben der WHO Behandlung und Pflege.

Für Deutschland schätzt die WHO die Zahl der Menschen mit Depressionen auf 4,1 Milli­onen, 5,2 Prozent der Bevölkerung. 4,6 Millionen Menschen lebten mit Angststörun­gen. Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe spricht von einer Volkskrankheit. Depressio­nen gehörten zu den häufigsten und mit Blick auf die Schwere am meisten unterschätz­ten Erkrankungen. (Quelle: www.Ärzteblatt.de)

Die Pflege und Förderung deiner seelischen Gesundheit ist ein wertvoller und wichtiger Baustein im Jin Shin Jyutsu. Der Entdecker des Jin Shin Jyutsu, Jiro Murai, sprach von den Einstellungen (Sorgen und Grübeln, Angst, Wut und Ärger, Trauer und Bemühen), die unser Leben und unsere Gesundheit belasten und für Disharmonien im Körper verantwortlich sind. Unsere Emotionen und Gefühle dürfen uns Menschen nicht beherrschen, denn sind diese Emotionen zu stark, können sie Krankheiten erzeugen.

Beim gesunden Menschen fließt die Lebensenergie gleichmäßig harmonisch durch das Meridiansystem und versorgt unseren Körper, unsere Organe und alle Zellen. Die Emotionen haben jeweils eine ganz eigene Auswirkung auf unsere Lebensenergie und lassen sie entweder stagnieren, blockieren sie oder leiten sie zu stark in eine ganz bestimmte Richtung (z.B. “Sich aus Angst in die Hose machen” oder “Die Laus, die einem über die Leber läuft”).

Jin Shin Jyutsu bietet uns viele Möglichkeiten, wie wir mit einfachen Griffen unsere Lebensenergie wieder in den Fluss bringen und zur Harmonie zurückkehren können.
In diesem Newsletter möchte ich euch gerne einige wundervoll einfache und gleichzeitig sehr effektive Tipps mit auf den Weg geben, die ihr verwenden könnt, um vitaler zu werden und die Lebensfreude in euch wieder zu aktivieren.

Erste Übung: Atmen – unser Körper braucht Sauerstoff, um klar denken zu können.

Atme tief ein und spüre, an welchen Stellen Dein Körper verspannt ist. Atme ein – lasse deine Schultern fallen, schenke dir ein Lächeln und atme wieder aus. Wenn du magst, kannst du deine Hände unter die Achseln legen, so dass die Daumen an der Körpervorderseite sind (SES 26 im JSJ). Diese kleine Übung bewirkt, dass du wieder in die Harmonie kommst.

Zweite Übung: Die Lebensfreude kann nur fließen, wenn wir “echt” sind.

Wenn wir uns Bemühen oder Verstellen und sozusagen eine Rolle spielen, dann sind wir nicht authentisch und dann geht unsere ganze Energie in die Rolle. Wie oft erlebt ihr, dass Menschen den Clown spielen und einen auf lustig machen, dabei ist ihnen zum Weinen zumute? Oder Menschen sagen dir, “Danke, es geht mir gut,” und du spürst genau, dass es nicht stimmt. Diese Menschen sind in ihren Mustern gefangen. Wenn du dich aus diesem Gefängnis befreien möchtest, kannst du dir beide Wangenknochen halten (SES 21) und anschließend deinen kleinen Finger umfassen und strömen (halten).

Dritte Übung: Wasche dein Herz mit Lachen.

Lege beide Hände in deine Leisten und lasse sie dort ohne Druck für 20 Minuten liegen (SES15). Dieses Sicherheitsenergieschloss heißt im Jin Shin Jyutsu: Wasche dein Herz mit Lachen und es bringt uns zurück zu Lachen, Freude und Glücklichsein.
Alle diese Übungen kannst du täglich für 10 bis 20 Minuten ausführen und dir somit selbst helfen.

Gerne biete ich dir an, zu einer Einzelsitzung zu kommen und gezielt daran zu arbeiten, dass die Erschöpfung gehen und die Freude zurückkommen kann.

***
Der November zeigt sich oft nass und grau und viele Menschen verweilen mit ihren Gedanken, auch währen der vielen Feiertage (Allerheiligen, Allerseelen, Volkstrauertag, Totensonntag) bei ihren lieben Verstorbenen.

Ich möchte heute auch innehalten und einer liebe Freundin gedenken, die im Oktober ganz plötzlich in den Armen unseres Freundes gestorben ist. Roberta hat ganz viel Licht auf unsere Erde gebracht. Sie war ein strahlendes Wesen und hat die Menschen in ihrer Umgebung mit ihrem Licht erhellt. Jeder fühlte sich wohl bei und mit ihr.

“Liebe Roberta, ich weiß, dass du sehr mit unserem Freund Jesus verbunden bist und ich bin mir sicher, dass du jenseits dieser Welt auf ihn triffst und seine Liebe dich heilt. Ich zünde nach wie vor eine Kerze für dich an und verbinde mich mit dir. Du hast einen festen Platz in meinem Herzen.”

All denjenigen unter euch, die ebenfalls einen lieben Menschen verloren haben, möchte ich folgendes ans Herz legen – redet mit euren Verstorbenen, zündet ihnen eine Kerze an und segnet sie. Jeder der einst mit uns verbunden war, hatte seine Bedeutung und seine Botschaft für unser Leben. Wir können auch über den Tod hinaus verzeihen und vergeben und wir können über den Tod hinaus in Liebe verbunden sein.

Die Verstorbenen wollen nicht, dass wir trauern und weinen, sie freuen sich, wenn wir an sie mit einer positiven, hellen und freudigen Energie denken.

Dies könnt ihr wunderbar in dem Buch “Die Reise in die Unsterblichkeit” von Robert James Lees, lesen. Dieses Buch wärmt euer Herz an den dunklen Wintertagen, die zum Lesen und zur inneren Einkehr einladen. Ich wünsche euch viel Freude damit.

***
Es hat ein wenig gedauert, doch nun stehen die Termine für unsere fünfte Ausbildung zum Heil-Energetik-Coach fest. Wir haben die Ausbildung noch einmal optimiert, so dass du nun überlegen kannst, ob du 12 Monate oder 18 Monate mit uns verbringen möchtest.

Mit Abschluss der ersten 12 Monate erhältst du ein Zertifikat als “Ganzheitlicher Kommunikations-Coach”. Wenn du dich für die 18-monatige Variante entscheidest, wirst du die Ausbildung mit einem Zertifikat als “Heil-Energetik-Coach” beenden.

Weitere Informationen über die Module in der Ausbildung, den Ablauf und die Termine findest du hier: Informationen zur Ausbildung zum Heil-Energetik-Coach

Die Ausbildung beginnt am 6. September 2019. Anmelden kannst du dich über meine Homepage oder schreibe mir eine E-Mail. Solltest du noch Fragen zu der Ausbildung haben, freue ich mich ebenfalls über deine Nachricht.

Ganz neu gibt es dieses Jahr am Samstag, den 29. Dezember ein Tagesseminar “Ein JA für das neue Jahr”, welches mir von der Geistigen Welt durchgegeben wurde. In diesem Seminar würdigen wir das alte Jahr, und legen alles Alte ab, um frei und glücklich in das neue Jahr zu gehen.

Wenn du Interesse hast daran teilzunehmen, schreibe mir bitte. Aktuell habe ich nur noch 2 Plätze frei. Dieses Seminar findet in Merzig statt.

***

Wir haben noch sechs Wochen in diesem Jahr und ich wünsche dir von Herzen, dass du die Adventszeit in Ruhe genießen kannst. Die Adventszeit ist bekannt als die ruhige Zeit im Jahr, doch kommt oft genau an den Tagen vor dem Weihnachtsfest Stress und Hektik auf.

Anstatt die vorweihnachtliche Stimmung zu genießen, Stunden mit der Familie oder mit lieben Freunden zu verbringen und durch die wunderschön geschmückten Weihnachtsmärkte zu schlendern, ist die Adventszeit oft von Vorbereitungsarbeiten, Einkäufen und Feiern geprägt.

Daher nimm dir Zeit für dich, Zeit für eine Tasse Tee, Zeit mit deinen Lieben und Zeit um einfach nur zu SEIN.

Wie immer freue ich mich sehr, von dir zu lesen oder dich wiederzusehen.

Fühle dich herzlich in Gedanken umärmelt und alles Liebe für dich

Silvie
Wie wäre es mit einem schönen Spaziergang durch den Wald? Die herbstliche Stimmung genießen und einfach mal nur DU sein dürfen? Hast du schon mal was von dem “Heilklima-Wandern” gehört? Das ist der neue Trend. Im Saarland wird dies in Weiskirchen und Umgebung angeboten.