Newsletter der Kraftquelle Mensch zu Weihnachten 2019

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Merkurjahr neigt sich dem Ende entgegen. Für mich war es ein schnelles und ereignisreiches Jahr. Wie war es für Dich? Hast Du auch das Gefühl, das es Ruckzuck vorbei war? Der Götterbote Merkur war der Sohn des Zeus. In der römischen Mythologie trug er den Namen Hermes.

Merkur wurde verehrt als Schutzgott der Reisenden & Händler, sowie als Vermittler zwischen den Welten, den Menschen und der Götter. Er brachte das göttliche Wissen zu den Menschen und leitete menschliche Bitten an die Götter weiter. Und er war der Seelenführer, der die Menschen nach ihrem Tod auf Erden in die Anderswelt begleitete.

Zeus war deshalb so zufrieden mit Merkur, weil er niemals Gewalt anwandte, sondern alles nur mit Vermittlungsgeschick, freundlichem Zuspruch oder Zauber zuwege brachte.
Manchmal, wenn gerade wieder so viel Unruhe zwischen den Menschen auf unserer Erde herrscht, wünsche ich mir von Herzen, der Götterbote Merkur könnte vermitteln.

Ich bin nun schon seit 54 Jahren ein Bewohner dieser Erde und ich habe noch nie ein Weihnachten erlebt, an dem auf der ganzen Welt Frieden herrschte. Ist das nicht traurig?

Doch warum sehnen sich so viele Menschen nach Frieden und so wenige können ihn leben? Ich glaube, es liegt daran, dass wir Menschen oft noch im Krieg mit uns selbst sind. Frieden bedeutet doch in erster Linie, dass ich mich selbst so annehmen kann wie ich bin. Frieden bedeutet auch, dass ich mir selbst treu bin, dass ich meine eigene Meinung offen kundtun kann und gleichzeitig Deine Meinung respektiere.

Beim Frieden geht es nicht um das Rechthaben wollen, sondern eher um das “Sowohl als auch”. Frieden bedeutet nicht, dass ich mich verbiege, um Dir alles zu ermöglichen oder um Dir zu gefallen.

Frieden bedeutet für mich, ich beende das Werten und Verurteilen mir selbst und anderen Menschen gegenüber. Frieden bedeutet, dass ich in der Ruhe und Stille mit mir selbst sein kann.

Lass uns doch mal ein gedankliches Experiment machen:

Stell Dir vor, wir haben Weihnachten und Du nimmst Dich genau so an, wie Du bist. Du nimmst sogar die anderen Menschen um Dich herum genau so an, wie sie sind. Du entscheidest Dich einen Tag lang nicht zu werten und nicht zu meckern. Stattdessen fragst Du bei allem was Du tust, was würde die Liebe jetzt tun oder sagen?
Die Liebe ist mit Deinem Herzen und mit Deiner Seele verbunden und sie gibt Dir die Informationen, die Deinem Ego gar nicht gefallen. Doch Du hast die Wahl, wessen Stimme Du Deine Beachtung schenken möchtest.

Apropos schenken.
Ich möchte Dir gerne einen Tag im Hier und Jetzt schenken, denn mir ist aufgefallen, dass viele Menschen mit ihren Gedanken gar nicht an dem Ort sind, an dem sich ihr Körper befindet. Sie sind zwar physisch anwesend, doch ihre Gedanken sind irgendwo anders unterwegs …

Daher versuche heute mal diese Übung:
Versuche im Laufe des Tages immer mal wieder ganz bei Dir im Hier und Jetzt zu sein. Wenn Du merkst, dass Dein Geist schon wieder auf Reise geht und das Abendessen plant, das Auto noch waschen will oder die Bügelwäsche einen Seufzer aus Dir hervorholt, dann entscheide Dich, wieder zurück ins Hier und Jetzt zu kommen. In den Frieden und in die Stille, ganz ohne dein normales Gedankenkarussell. Sei einfach in der Präsenz des Augenblicks und erlaube Deinem Geist in Deinem Körper zu Hause zu sein. Wenn Du magst, setze Dich dabei hin und atme ganz bewusst ein und aus.

Aus dem Jin Shin Jyutsu kann ich Dir noch das Energieschloss 26 empfehlen. Du findest es, wenn Du Deine Hände überkreuz unter die Achseln legst. Die Daumen sind auf der Körpervorderseite, die restlichen Finger am Rand Deines Schulterblattest. Diese Sequenz heißt auch “die große Umarmung” und Du kannst sie Dir ganz bequem selbst halten, so oft Du magst.

Auf der körperlichen Ebene hilft es Dir bei fehlender Lebensenergie oder Lebensunlust und auf der geistigen Ebene schenkt es Dir Harmonie und inneren Frieden, es stärkt die Liebe zu Dir selbst und hilft Dir im Hier und Jetzt zu sein.
Als Kurzgriff kannst Du auch die beiden Handinnenflächen halten.

***

Das neue Jahr 2020 ist dem Mond gewidmet. Das Mondjahr wird rhythmischer, mehr im Einklang der Lebenskräfte, mit Pausen zur Erholung und Zeit zum Innehalten und Reflektieren. Der Mond bringt uns mit unserer Intuition in Verbindung, bringt spontan Neues hervor, erzeugt wechselhafte Gefühlsströme und ruft uns neue Impulse zu, die wir aus dem Gefühl des Augenblicks erfahren und erleben. Es bleibt also spannend für uns Erdenmenschen.
Außerdem ist 2020 nun schon das 8. Jahr der neuen Zeit. Die Energien verdichten sich immer mehr. Ich erkenne es bei meiner Arbeit daran, dass sich immer mehr Menschen nach innen richten und sich dann trauen, ihren eigenen Weg des Herzens zu gehen. Sie vertrauen ihrer inneren Stimme, den leisen Eingebungen, die ihre Seele ihnen schickt und nicht dem, was ihnen die “äußere Welt” vorgibt.

Das ist gut so, denn dadurch wird ein neues Bewusstsein auf unseren Planeten gebracht. Äußerlich erscheint die Welt immer unberechenbarer, das Chaos verbreitet sich, doch hab keine Angst, denn das Licht übernimmt jetzt die Führung, die von innen geschieht und von außen nicht gesteuert werden kann.

***

Umhüllt von dem Geist der Weihnacht, möchte ich euch allen danken. Ich danke meinem Schatz, meiner Familie, meinen Freunden, meinen treuen Lesern, meinen Antwortschreibern, meinen Referenzschreibern, meinen Buchkäufern, meinen geschätzten Klienten, von denen ich nach wie vor so viel lernen darf und unseren obergalaktisch guten Seminarteilnehmern.

Danke für Dein Vertrauen in mich. Danke, dass ich an Deinem Leben teilhaben darf und danke für viele berührende, tiefe Momente des Erfahrens, Durchlebens und des Glücks, die wir miteinander teilen dürfen. Danke für alle Heilungen, die geschehen und danke für jedes Herzöffnen und für die Augenblicke, in denen unsere Seelen sich auf innigste Weise berühren.

Wir hatten dieses Jahr so wundervolle Menschen in unseren Seminaren, die mein Herz berührten und die ich nicht missen möchte. Danke an euch alle!!!

Mein Herz ist gerade ganz weit und offen und ich wünsche euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest, viele lichtvolle Momente, Zeit für euch und eure Lieben und einen besonders guten Start in ein gesundes und friedliches neues Jahr.

Frohe Weihnachten, Feliz Navidad, Buon Natale, Joyeux Noël, Merry Christmas, God Jul, 聖誕快樂, Feliz Natal, Wesołych Świąt, С рождеством!, Hyvää joulua, メリークリスマス

In Liebe und Freundschaft

Silvie