Was sind Portaltage….

Die Mayas hatten ein sehr hohes Bewusstsein und konnten damals schon in der Zeit reisen. Auf Steintafeln notierten sie Daten, die sie durch bestimmte Sternenkonstellationen berechneten und die heute noch Einfluss auf unsere Zeitqualität haben.

Wenn wir diese Energiefelder nutzen und sie als großes Geschenk ansehen lernen, dann öffnen sich die inneren Türen unseres Menschseins und Wissen und Erkenntnis werden möglich.

Der Ursprung um dieses Wissen findest Du im Kalender der Mayas und ihrer Zuordnung der Zeitqualitäten. Vielen Menschen spüren die “besonderen Energien” dieser Tage – können ihre Empfindung aber nicht direkt zuordnen. So sind manche besonders dünnhäutig, weinen oder streiten sich, andere sind von Herzen tief berührt, manche Menschen träumen intensiv – andere spüren die Energien körperlich mit Kopfschmerzen, Schwindel, Müdigkeit, unruhigem Schlaf oder auch emotionaler Gereiztheit.

An Portaltagen ist die kosmische Schwingung besonders und es ist leichter und intensiver möglich, Kontakt zu unserem wahren inneren Selbst, zu Verdrängtem, zum höheren Selbst und zum Unterbewusstsein zu erlangen.

Beobachte Dich doch einfach mal, was an diesen Tagen anders ist für Dich. Vielleicht offenbaren sich Dir Geheimnisse Deiner Seele, die Du momentan noch gar nicht für möglich hältst.

Auch hier sind Deine Offenheit und Deine Bereitschaft gefragt, einfach mit Dir selbst und Deinem Sein in Kontakt zu treten.
Ich wünsche Dir viel Freude auf der Reise zu Dir selbst.

Wenn Du mehr über die Mayas wissen möchtest, kann ich Dir die Seite von Johann und Andreas Kössner empfehlen.
www.maya.at